Treffen: Die Leiterrunde trifft sich einmal im Monat, meist Dienstags abends.

Kontakt:

Claudi

Janina

  gruppenfoto

Tätigkeitsfeld:









Die Leiterrunde ist verantwortlich für die Organisation der Tagesaktionen und Zeltlager im Stamm.
Die Hauptaufgabe eines jeden Leiters liegt jedoch in der Planung und Durchführung der wöchentlichen Gruppenstunden. Momentan besteht die Leiterrunde aus 10 ehrenamtlichen, aktiven Leitern und weiteren, freien Mitarbeitern, sowie unserer Elternvertreterin Mieke.
Wir sind ein bunter Haufen aus Schülern, Studenten und Berufstätigen im Alter von 17 bis 33 Jahren. Die meisten von uns sind seit Kindesbeinen an bei den Pfadfindern in Plankstadt dabei gewesen und so können wir doch auf eine gewisse Tradition zurückblicken und diese weitergeben.
Einmal pro Monat treffen wir uns und planen anstehende Aktionen, Zeltlager und vieles andere mehr.
 
Ausbildungsstand: Regelmäßig führen wir Leiterschulungen durch. So finden Leiterwochenenden und Qualitätszirkel auf Stammesebene statt. Die Jungleiter nehmen am Gruppenleiterkurs unseres Bezirks teil. Weiterhin gibt es als Aufbaulehrgänge stufenorientierte WBKs (Wood-Badge-Kurse), die von den Diözesen angeboten werden. Die Leiter in der DPSG erkennt man an dem grauen Halstuch und der gelben Lilie auf ihrer Brust, sofern sie das Leiterversprechen schon abgelegt haben.

 

Gruppenzeiten: Montags 19.00Uhr - 20.30Uhr
Alter: 18 - 21 Jahre
Leiter: Torsten
Schwerpunkte: Wir treffen uns einmal wöchentlich zur Planung und Durchführung von Aktionen und Projekten. Wir beschäftigen uns mit immer unterschiedlichen aktuellen Themen und auch sozialen Projekten, z.B. Patenkind in der 3. Welt. Fahrten, Hajks und Lager nehmen einen hohen Stellenwert in unserer Freizeitgestaltung ein. Wir legen großen Wert darauf, dass sich jeder mit seinen Fähigkeiten in die Gruppe einbringt. Da wir uns gegenseitig unterstützen, beenden wir unsere Projekte meist erfolgreich. So bleibt auch mal Zeit für kurzweilige Aktionen nach dem Motto "Grillen & Chillen"

 

    KoboldDer Kobold - das Maskottchen der Jupfi-Stufe
Gruppenzeiten: Mittwochs 18.30 Uhr - 20.00 Uhr
Donnerstags 18.30 Uhr - 20.00 Uhr
Alter: 11 - 14 Jahre
Leiter: Claudi
Steffi

Vicky
Carina
Schwerpunkte:

In der Jungpfadfinderstufe sollen die Kinder langsam aber sicher an die Selbstständigkeit herangeführt werden. Dabei soll eine gute Mischung zwischen spielerischem Lernen und Ernsthaftigkeit angestrebt werden. Die Jungpfadfinderstufe ist für die Kinder, die aus der Wölflingsstufe kommen eine besondere Umstellung, da sie mehr und mehr gefordert werden eigenverantwortlich zuhandeln und zu denken. Auf den Zeltlagern müssen die Jupfis selbst für sich kochen und auch das ganze drum herum viel eigenständiger managen. In den Gruppenstunden bewegen sich die Projekte in einem sehr weiten Spektrum; von Basteln über Handarbeit zu Diskussionsrunden, Beschäftigung mit pfadfinderischen Inhalten ist alles vertreten.
Das neue Projekt im Jahr 2010 besteht darin, den Gruppenraum etwas aufzupolieren und eventuell einige Dinge neu zugestalten. Wenn es draußen dann wieder wärmer wird, sollen auch auf dem Freigelände noch einige Dinge ausgebessert werden... Das verspricht viel Arbeit, neue Herausforderungen und sicher jede Menge Spaß.

 


pfadis11
Foto: Weihnachten 2010
 
 
Gruppenzeiten: Mittwoch 18.30Uhr - 20.00Uhr
Alter: 14 - 17 Jahre
Leiter: Jens
Niklas
Über unsere Gruppe:

Ratet mal, wer das da oben auf dem Bild ist, keine kleinen Kinder mit kurzen Hosen, die von Tür zur Tür laufen, um Kekse zu verkaufen. Nein, das sind wir, die Pfadigruppe vom Stamm Plankstadt! Als „grüne Stufe“ sind wir die Nachfolger der Jungpfadfinder, jedoch mit mehr Eigenverantwortung und Selbstverwirklichung. Dennoch bleibt die Botschaft die selbe: motiviertes Denken, für einander da sein und einstehen für eine friedliche Welt.

Wir treffen uns jeden Mittwoch von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr in unserem kleinen gemütlichen Gruppenraum im katholischen Jugendheim.

Was wir dann tun, wenn wir schon keine Kekse backen oder im Wald nach Spuren suchen? Momentan sind wir fleißig daran neue Projekte zu planen, was mit viel reden und natürlich viel Lustigem verbunden ist, sodass es bei uns eigentlich nie langweilig wird.

Außer unseren Gruppenstunden treffen wir uns natürlich auch mal privat zu einem schönen Abend oder nehmen gemeinsam an anderen Aktivitäten teil. Die ganze Gruppe ist jung aber auch engagiert und die meisten Ideen werden auch mit Hilfe der beiden Leitern erfolgreich in die Tat umgesetzt.

Jedes Jahr gehen wir auf mehrere Lager: an Pfingsten auf das traditionelle Stammespfingstlager und auf ein Sommerlager. Um die Zeit zwischen den größeren Lagern zu überbrücken, fahren wir zwischendurch auf Wochenendlager.

Für diese Sommerferien planen wir auch schon das nächste Lager im Ausland.

Unsere Gruppenaktionen und -lager:
Film- und Kochabend
Reparatur der Lautsprecherboxen in unserem Gruppenraum
Fahrt auf's Pfingstlager

  Wagt_es
  Das Motto der Pfadfinderstufe
 
     





   

DAS GRÜNE ARCHIV



Ältere Gruppenaktionen und -lager:

2012

2011 endet mit einem Raclette-und-Spieleabend
2011 Gewürzständer für die Lagerküche werden gebaut
2011 Sommerlager in Schweden. Selbst geplant besuchen die Pfadfinder das Jamboree und wandern durch die Region Skane.
2011 Hotdogessen
2011 Pfadfinder reflektieren sich selbst
2011 Track for Kidz (Schneezelten im Schwarzwald)
Bericht

2010 Vor den Ferien treffen wir uns zu einer Weihnachtsfeier
2010 An einem Wochenende wandern wir in den Vogesen und besuchen mehrere Burgen
BerichtGalerie
2010 Wir übernachten in Hängematten auf dem Freigelände
2010 Koch- und Spieleabend
2010 Pfadistufe nimmt an der Rosskur, einem Sttionslauf auf Diözesansebene, teil.
Unter dem Thema Avatar wird eine Station über 24 Stunden betrieben, an der die Läufergruppen ihr Wissen und ihre Teamfähigkeit unter Beweis stellen mussten.
BerichtGalerie
2010 Ein Lagerbriefkasten wird gebaut, der fortan auf den Stammeslagern für die Lagerpost eingesetzt wird.

2009 Eine Weihnachtsfeier beschließt das Jahr
2009 Casino-Nachmittag im Rahmen des Georgstages
2009 Seifenkistenrennen BerichtGalerie
2009 11-Tages-Tour im Süden Englands zum Ursprung der Pfadfinderei BerichtGalerie Tagebuch: Bericht
2009 Wochenendlager in Wünschmichelbach BerichtGalerie

2008 Mehrtägige Kanutour auf der Lahn BerichtGalerie
2008 Organisation eines Stammesgrillfestes
2008 Beteiligung am Plankstädter Straßenfest

Pfaditrupp 2008 / 2009 Pfadi_Foto
   




Gruppenzeiten: Montag 17.00Uhr - 18.30Uhr Wolfskopf
  Mittwoch 16.30Uhr - 18.00Uhr
Alter: 6 - 11 Jahre
Leiter
Montag:


Mittwoch:
Janina
Meike

Natascha
Nico
Mirjam
Hintergrund und Entstehung:






BiPi nahm Kinder ab 12 Jahren zu den Pfadfindern auf. Er merkte bald, dass auch die Jüngeren Interesse zeigten. Ideal erschien ihm hierfür das Dschungelbuch. Angelehnt an die Geschichte von Rudyard Kipling sollen so die Wölflinge spielerisch ihr Sozialverhalten und ihre Rolle in der Gruppe erlernen. Bildlich nimmt jedes neue Mitglied die Rolle des Mowglis ein. Die übrigen Wölflinge stehen für die Wolfsmeute, ihre Leiter für die Wolfsältesten Akela und Rama. Mit Hilfe des ganzen Rudels erlernt der kleine Mowgli das Leben in freier Natur und die Gesetze des Dschungels.

 

Gruppenstunde:
Bei den Wölflingen wird in den Gruppenstunden viel gespielt. Neben einigen kleineren Bastelaktionen kommen auch größere Projekte zustande - zuletzt wurden Vogelhäuschen gebaut. Im Jahr 2008 fuhren die Wölflinge auf ihr Bundeslager - die Meuterei. Hierzu kamen über 3000 Wölflinge und Leiter auf den Bundeszeltplatz in Westernohe.

Reinschnuppern ist jeder Zeit erlaubt!!